Historie

 
 

KREWEMA® wurde am 1. Januar 1965 von Alfred Kretschmer gegründet und hat sich schon früh auf den Handel mit italienischen Werkzeugmaschinen für die Rohrherstellung und –bearbeitung, Ablängtechnik und Endenbearbeitung spezialisiert. 1967 stieg sein Bruder, Otto Kretschmer in die Firma ein. 1985 wurde die erste CNC-Halbfrontal-Drehmaschine HFDM 40 mit verfahrbarem Oberbett entwickelt. Der große Durchbruch wurde 1998 mit der Entwicklung der Halbfrontal-Drehmaschine HFDM 45 eingeleitet. Diese Werkzeugmaschinen, für die Bearbeitung großer und langer Werkstücke, sind führend am Markt. Dies gilt besonders für die im Jahre 2005 entstandene HFDM 55, die bisher größte Drehmaschine dieser Serie.

1996, nach dem Tode des Firmengründers Alfred Kretschmer, sein Bruder Otto war schon früher aus dem Unternehmen ausgeschieden, übernahm sein Sohn, Werner Kretschmer, die Leitung des Unternehmens, das er bis heute mit Erfolg führt.

Mit dem Bau des neuen Firmengebäudes im Jahre 2007 wurde die Produktionsfläche fast verdoppelt und die Verwaltung konnte komplett neue Büroräume beziehen.

Seit Juni 2008 ist KREWEMA® durch den TÜV Hessen nach ISO 9001 zertifiziert. Mit dem Erweiterungsbau und der Zertifizierung wurde ein notwendiger und wichtiger Schritt getan, um sich den Marktanforderungen in der Zukunft zu stellen.


[HOME]

[Firma]

[PRODUKTE]

[AKTUELL]

[KONTAKTE]

[IMPRESSUM]

[DOWNLOAD]